Denken Definition

Im Wörterbuch wird das Denken als menschliche Fähigkeit, mit dem Verstand Überlegungen anzustellen sowie Sachverhalte zu erkennen und sich ein Urteil zu bilden, definiert. Darüber hinaus kann das Denken eine Gesinnung, eine Meinung, Vermutung, Vorstellung, Erinnerung oder eine Annahme beinhalten. Grundsätzlich lassen sich demnach alle geistigen Tätigkeiten als Denken definieren. Denkprozesse finden bewusst und unbewusst statt, wobei in vielen Fällen lediglich das Resultat des Denkens ins Bewusstsein vordringt und der Denkprozess mehr oder weniger im Hintergrund abläuft.

Im Allgemeinen wird das Denken als menschliche Fähigkeit definiert, doch biologische Forschungen zeigen immer wieder, dass auch Tiere über kognitive Fähigkeiten verfügen. Ob diese dem menschlichen Verständnis des bewussten Denkens gleichgestellt werden können, ist allerdings fraglich und Gegenstand verschiedener Forschungen. Verhaltensbiologische Versuche zeigen jedoch immer wieder, dass auch Tiere dazu in der Lage sind, sich zu erinnern oder Schlussfolgerungen zu ziehen, wobei dies natürlich stark von der jeweiligen Tierart abhängt.

Was ist Denken?

Jeder Mensch hat zwar eine Vorstellung davon, was das Denken ist, eine konkrete Definition des Begriffes fällt allerdings recht schwer. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass das Denken lediglich mental stattfindet und somit nicht wirklich fassbar ist. Grundsätzlich lassen sich alle Vorgänge hierunter zusammenfassen, die eine geistige und innere Auseinandersetzung umfassen. Gegenstand dieser Beschäftigung können Erkenntnisse, Schlussfolgerungen, Erinnerungen, Wünsche, Meinungen, Vorstellungen und Emotionen sein. Ein Gedanke kann aus einer Wahrnehmung, einem Einfall, einer Emotion resultieren oder auch bewusst konstruiert werden.

Wissenschaftlich unterscheidet man zwischen dem kontrollierten und automatischen Denken. Letzteres geschieht unbewusst, schnell, automatisch und ohne große Anstrengung. Im Gegensatz dazu kann das kontrollierte Denken durchaus mit einer geistigen Anstrengung verbunden sein, da die betreffende Person ihre Aufmerksamkeit aktiv auf ein bestimmtes Thema fokussiert und sich somit konzentriert. Die konkreten Abläufe während des Denkprozesses werden wissenschaftlich erforscht und geben nach wie vor große Rätsel auf, denn von außen lassen sich Gedankengänge nicht beobachten und somit kaum erfassen.

Denken in der Psychologie

Die Psychologie ist eine der Wissenschaften, die sich dem Denken widmen und dieses erforschen wollen. Die kognitive Psychologie, Sozialpsychologie, Motivationspsychologie und Entwicklungspsychologie betrachten das Denken aus unterschiedlichen Perspektiven. Zudem hat es sich die sogenannte Denkpsychologie zur Aufgabe gemacht, das logische Schließen, Problemlösen und die Begriffsbildung zu ergründen. Die medizinische Gehirnforschung versucht unter anderem, ebenfalls dem Denken auf den Grund zu gehen.

Das Denken wird in der modernen Wissenschaft nicht nur bezogen auf das Individuum betrachtet, sondern auch in Zusammenhang mit Gruppen, so dass dieser Bereich hinsichtlich der Gruppendynamik ebenfalls von Bedeutung ist.

Tags:,