Grundwissen Psychologie

Grundwissen der Psychologie ist für Psychologen sowie Menschen, die im pädagogischen Bereich tätig sind, absolut unabdingbar. Darüber hinaus bewährt sich entsprechendes Know-How noch für eine deutlich größere Zielgruppe. Wer im beruflichen Alltag Verantwortung trägt und eine Führungsposition bekleidet, kann enorm von psychologischen Kenntnissen profitieren. Darüber hinaus haben viele Menschen auch ein persönliches Interesse an der Psychologie.

Unabhängig davon, warum man sich für psychologische Themen interessiert, gilt es zunächst immer, sich mit dem Grundwissen auseinanderzusetzen. Auf diese Art und Weise wird ein grundlegendes Verständnis geschaffen. Im Bereich der allgemeinen Psychologie sind unter anderem die folgenden Themen relevant:

Weiterbildung in Sachen Grundwissen Psychologie

Nur wer das Prinzip des menschlichen Denkens, Verhaltens und Empfindens verstanden hat, kann daraus Schlüsse ziehen und die so gewonnenen Kenntnisse zum Beispiel im Beruf aktiv einsetzen. Eine Weiterbildung in Sachen Grundwissen Psychologie kann somit sehr vorteilhaft sein und Kompetenzen vermitteln, die sich tagtäglich bezahlt machen. Neben der allgemeinen Psychologie werden dabei oftmals auch spezielle Themen aus den Bereichen Psychotherapie und psychische Störungen behandelt.

  • Phobien
  • Depressionen
  • Psychosen
  • Süchte
  • Schizophrenie
  • Krisenintervention
  • Stress
  • Verhaltensauffälligkeiten

Wer das erworbene Wissen als Personal Coach einsetzen will, legt vielleicht besonderen Wert auf den Bereich Psychotherapie und Krisenbewältigung, während für Berufstätige im pädagogischen Bereich die Entwicklungspsychologie von besonderem Interesse sein dürfte.

Grundwissen Psychologie per Fernstudium beziehungsweise Fernkurs

Einige Anbieter halten einen Fernkurs beziehungsweise ein Fernstudium Grundwissen Psychologie bereit und ermöglichen so eine berufsbegleitende Auseinandersetzung mit der Thematik. Die mehrmonatigen Lehrgänge versorgen die Teilnehmer mit umfassendem Wissen, das sie privat und beruflich nutzen können. Mitunter erwirbt man am Ende der Weiterbildung ein Zertifikat als persönlicher Berater oder fühlt sich gut genug auf die amtsärztliche Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie vorbereitet. Wer nicht unbedingt einen akademischen Abschluss braucht, kann mit einem Fernkurs eine solide Basis schaffen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Einführung in die Grundlagen der Psychologie

Für all diejenigen, die es nicht bloß bei einer Weiterbildung belassen möchten, kann ein psychologischer Grundkurs per Fernstudium ein guter Einstieg in die Welt der Psychologie sein. Nach dieser Einführung in die Grundlagen kann man beispielsweise das Studium der Psychologie aufnehmen, das einige Hochschulen auch als berufsbegleitendes Fernstudium anbieten.

Wer das grundständige Bachelor-Studium der Psychologie beginnt, befasst sich zunächst mit den Grundlagen, wobei die Studenten nicht direkt in die psychologischen Tiefen einsteigen. Stattdessen erwerben die Studierenden die erforderliche Basis, die von der Mathematik bis zur Biologie reichen. Weiterhin werden Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, Methodenlehre und differentielle Psychologie als Grundlagenfächer gelehrt.

Grundwissen Psychologie im Studium Soziologie und Pädagogik

Fundiertes Grundwissen der Psychologie wird nicht nur im Psychologie-Fernstudium vermittelt. Auch in den Studiengängen Pädagogik und Soziologie sind diese Kompetenzen gefragt, weshalb diese Studien unter anderem auch eine Einführung in die Psychologie beinhalten. In der Wirtschaftspsychologie darf diese ebenfalls nicht fehlen.

Für wen eignet sich der Fernlehrgang Grundwissen der Psychologie?

In Zusammenhang mit dem nicht akademischen Fernstudium Psychologie-Grundwissen stellt sich häufig die Frage, für wen dieses geeignet ist. Die Fernschulen sehen grundsätzlich keine besonderen Voraussetzungen vor, so dass jeder, der Interesse an psychologischen Themen hat, einen solchen Fernlehrgang beginnen kann. Besonders sinnvoll ist dies für Menschen, die im Sozial- und Gesundheitswesen tätig sind. Aber auch pädagogische Fachkräfte können auf diese Art und Weise ihre Kompetenzen ausbauen. Darüber hinaus bietet sich der Fernkurs Grundwissen der Psychologie ebenfalls für interessierte Laien an, die sich zum ersten Mal intensiver mit der Psychologie beschäftigen möchten.

Dauer des Fernkurses Psychologie Grundwissen

Interessenten am Psychologie-Fernkurs fragen sich natürlich, wie lange dieser dauert. Pauschal lässt sich dies nicht sagen, denn entsprechende Angebote zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität aus, weshalb man die Studiendauer gewissermaßen selbst in der Hand hat. Grundsätzlich muss man mit 12 bis 24 Monaten rechnen.

Vorteile des Fernlehrgangs Psychologie-Grundwissen

Im Fernlehrgang Psychologie-Grundwissen geht es in der Regel um keinen offiziellen Abschluss, sondern vielmehr um den reinen Wissenserwerb. Da ohnehin kein besonderer Abschluss angestrebt wird und man beim Lernen zu Hause auf sich allein gestellt ist, liegt es zuweilen nahe, stattdessen ein Selbststudium in Angriff zu nehmen. Online, in Bibliotheken sowie im Buchhandel steht entsprechende Fachliteratur zur Verfügung, so dass es rein theoretisch kein Problem sein dürfte, sich in Eigenregie in das Thema einzulesen. Die Praxis sieht jedoch anders aus, denn ein Fernkurs bietet doch einige Vorteile, von denen vor allem Laien enorm profitieren können. So sprechen die folgenden Punkte eindeutig für einen Fernlehrgang zum psychologischen Grundwissen:

  • Teilnehmer erhält umfassende Skripte, die über einen roten Faden verfügen und die wichtigsten Themen der Psychologie abdecken
  • nach Abschluss des Kurses erhält man ein Zertifikat als Teilnahmenachweis
  • bei Fragen und Unklarheiten kann man sich an den kompetenten Fernlehrer wenden
  • Übungen festigen das erworbene Wissen, während benotete Einsendeaufgaben zur eigenen Kontrolle dienen
  • Zugriff auf ergänzende Materialien über das Internet
  • Online-Austausch mit anderen Fernkurs-Teilnehmern

Das Fernstudium Pädagogische Psychologie

Als Erzieherin ist man in erster Linie Pädagogin und Expertin auf dem Gebiet der Erziehungswissenschaften, schließlich sind diese zentraler Gegenstand der landesrechtlich geregelten und an entsprechenden Fachschulen für Sozialpädagogik durchgeführten Ausbildungen. Psychologisches Know-How ist im Erzieher-Beruf aber natürlich ebenfalls gefordert. Trotz der fließenden Übergänge zwischen Pädagogik und Psychologie macht es für Erzieher Sinn, sich psychologisches Fachwissen anzueignen. Einerseits soll der Bezug zum ausgeübten Beruf dabei gegeben sein, während andererseits ein berufsbegleitendes Studium möglich sein soll. Unter Berücksichtigung dieser Gesichtspunkte erscheint das Fernstudium Pädagogische Psychologie als perfekte Wahl.

Ganz flexibel neben dem Beruf kann man sich im Fernstudium der pädagogischen Psychologie widmen und sich fundiertes Wissen aus diesem psychologischen Teilbereich aneignen. Zunächst ist dabei anzumerken, dass hierbei das menschliche Verhalten und Erleben, wie in der Psychologie allgemein üblich, im Vordergrund steht. Kennzeichnend für die Pädagogische Psychologie ist dabei der erziehungswissenschaftliche Kontext. Für all diejenigen, die nicht bloß einen Fernkurs Grundwissen Psychologie absolvieren, sondern einen allgemein anerkannten Studienabschluss erwerben wollen, dürfte der Fernstudiengang Pädagogische Psychologie somit die perfekte Wahl sein. Im Zuge dessen befasst man sich einerseits mit den wissenschaftlichen Grundlagen aus Psychologie und Pädagogik, geht andererseits aber in einigen Bereichen in die Tiefe. Schwerpunkte der erziehungswissenschaftlich geprägten Psychologie sind unter anderem die folgenden Themen:

  • Lernprozesse
  • Unterrichtsqualität
  • Lernstörungen
  • Intelligenz
  • Begabung
  • Leistungsbeurteilung

Grundsätzlich kann es zwischen der Pädagogik und Psychologie keine scharfe Abgrenzung geben, so dass Erzieher stets zumindest über ein psychologisches Grundwissen verfügen sollten. Diejenigen, die ihre diesbezüglichen Kompetenzen ausbauen möchten, treffen mit dem Fernstudium Pädagogische Psychologie eine ausgezeichnete Wahl.

sp;

Tags: