Psychologischer Test beim Arbeitsamt

Wer zum psychologischen Test beim Arbeitsamt beziehungsweise der Arbeitsagentur eingeladen wird, stellt sich häufig zunächst die Frage, welchen Sinn und Zweck solche Tests haben. Zuständig für diesen Bereich ist der sogenannte Berufspsychologische Service. Dieser führt Tests durch, die zu einem großen Teil den Eignungstests entsprechen, die Unternehmen und Hochschulen mit ihren Bewerbern durchführen. Der Unterschied besteht allerdings im Ziel, denn der psychologische Test bei der Arbeitsagentur soll nicht die fachliche Eignung für eine bestimmte Arbeitsstelle ermitteln, sondern feststellen, ob die betreffende Person für einen bestimmten Beruf geeignet ist. Dabei kann es um die Fähigkeiten, das Wissen, die Lebenseinstellung sowie die persönlichen Vorlieben der Person gehen.

Weiter lesen

Selektive Aufmerksamkeit Definition

Die selektive Aufmerksamkeit ist ein Thema, das vor allem Psychologen und Pädagogen beschäftigen dürfte, denn darunter versteht man die konzentrierte Lenkung des Bewusstseins auf einen bestimmten Reiz. Im Zuge dessen findet eine Einstufung aller Reize hinsichtlich ihrer Relevanz statt, so dass sich das Individuum auf den relevanten Reiz konzentrieren kann. Im Rahmen der Wahrnehmung prasseln unterschiedlichste Eindrücke auf den Menschen ein, so dass es notwendig erscheint, diese hinsichtlich ihrer Relevanz einzustufen. Anhand dieser Kategorisierung wird die bewusste Aufmerksamkeit dann auf das vermeintlich Entscheidende gelenkt. Durch die selektive Aufmerksamkeit rückt demnach ein Reiz klar in den Vordergrund, während andere Reize ausgeblendet werden. Folglich erlaubt die selektive Aufmerksamkeit eine geballte Konzentration auf eine bestimmte Sache, was unter anderem für den Lernprozess von großer Bedeutung ist.

Weiter lesen

Diplom Psychologie Fernstudium

Für viele Menschen ist die Diplom-Psychologie der Standard, wenn es um ein akademisches Psychologie-Studium geht. Die Realität an den deutschen Hochschulen sieht allerdings anders aus, denn durch den Bologna-Prozess, der im Jahr 1999 zur Harmonisierung der Studienabschlüsse in Europa beschlossen wurde, fanden große Umstellungen statt, die unter anderem auch das Studienfach Psychologie betrafen. So wurden Bachelor- und Master-Abschlüsse im Rahmen des gestuften Studienmodells eingeführt, wodurch alte, bis dahin in Deutschland gebräuchliche Abschlüsse nach und nach abgelöst wurden. Heutzutage erwirbt man somit üblicherweise erst den Bachelor und kann anschließend darauf aufbauend ein Master-Studium der Psychologie absolvieren.

Weiter lesen

Denken Definition

Im Wörterbuch wird das Denken als menschliche Fähigkeit, mit dem Verstand Überlegungen anzustellen sowie Sachverhalte zu erkennen und sich ein Urteil zu bilden, definiert. Darüber hinaus kann das Denken eine Gesinnung, eine Meinung, Vermutung, Vorstellung, Erinnerung oder eine Annahme beinhalten. Grundsätzlich lassen sich demnach alle geistigen Tätigkeiten als Denken definieren. Denkprozesse finden bewusst und unbewusst statt, wobei in vielen Fällen lediglich das Resultat des Denkens ins Bewusstsein vordringt und der Denkprozess mehr oder weniger im Hintergrund abläuft.

Im Allgemeinen wird das Denken als menschliche Fähigkeit definiert, doch biologische Forschungen zeigen immer wieder, dass auch Tiere über kognitive Fähigkeiten verfügen. Ob diese dem menschlichen Verständnis des bewussten Denkens gleichgestellt werden können, ist allerdings fraglich und Gegenstand verschiedener Forschungen. Verhaltensbiologische Versuche zeigen jedoch immer wieder, dass auch Tiere dazu in der Lage sind, sich zu erinnern oder Schlussfolgerungen zu ziehen, wobei dies natürlich stark von der jeweiligen Tierart abhängt.

Weiter lesen

Aufmerksamkeit definition

Als Aufmerksamkeit kann grundsätzlich die Lenkung des Bewusstseins auf eine bestimmte Empfindung, Wahrnehmung, ein Verhalten, einen Gegenstand oder einen Gedanken definiert werden. Folglich spricht man von Aufmerksamkeit, wenn einer einzelnen Sache die ganze Konzentration gilt. Das Individuum schenkt dieser Sache seine Aufmerksamkeit, weil das Gefühl, Verhalten, die Wahrnehmung oder der Gedanke in dem betreffenden Moment besonders relevant erscheint und aus diesem Grund höchste Priorität hat.

Aufmerksamkeit Bedeutung und Erklärung

Die Aufmerksamkeit konzentriert sich auf einzelne Bewusstseinsinhalte und sorgt dafür, dass diese besonders intensiv wahrgenommen werden. Geht es beispielsweise ums Lernen, ist die Konzentration gefordert. Unter der Konzentration versteht man die Fokussierung der Aufmerksamkeit auf einzelne Inhalte. Dabei kann es sich um eine Aufgabe, eine Tätigkeit oder eine andere Sache handeln. Während man konzentriert ist, gehört die gesamte Aufmerksamkeit der betreffenden Sache, so dass eine intensive Auseinandersetzung stattfindet. Insbesondere im Lernprozess ist dies von großer Bedeutung und essentiell für den angestrebten Erfolg.

Weiter lesen

Pädagogik und Psychologie

Die Psychologie und die Pädagogik sind Wissenschaften, die sich mit dem Geist des Menschen befassen und durchaus auch im Fernstudium studiert werden können. In der Psychologie geht es hierbei vorrangig um das Verhalten, während die Pädagogik vor allem die Erziehung und Bildung betrachtet. Diese beiden Wissenschaften können demnach den Sozialwissenschaften zugeordnet werden, beschäftigen sich allerdings mit unterschiedlichen Aspekten des Geistes. Wer gerne mehr über die mentalen Fähigkeiten des Menschen erfahren möchte, sollte ein Studium im pädagogischen oder psychologischen Bereich in Erwägung ziehen. Auf diese Art und Weise erhält man das nötige Rüstzeug, um andere Menschen in wichtigen Lebensphasen zu unterstützen.

Weiter lesen

Lernen durch Einsicht

Die Pädagogik und Psychologie beschreiben das Lernen durch Einsicht auch als kognitives Lernen und meinen damit die Fähigkeit eines Individuums, mithilfe der ihm zur Verfügung stehenden kognitiven Fähigkeiten in Anbetracht einer neuen Situation zu einer Lösung zu gelangen. Wissen muss im Zuge dessen neu erworben oder umstrukturiert werden, wobei das individuelle Vorstellungsvermögen beziehungsweise die Wahrnehmung in diesem Zusammenhang zentrale Rollen spielen. Geht es ums Lernen durch Einsicht, versteht man unter dem Begriff Einsicht die Erfassung einer Situation sowie der jeweiligen Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung. Die Bedeutung und Tragweite des Sachverhaltes müssen eingeordnet werden, um schlussendlich ein adäquates Verhalten an den Tag legen zu können. In der Regel bewirkt das Lernen durch Einsicht eine Veränderung des Verhaltens.

Weiter lesen

allgemeine Menschenkenntnis

Wer im sozialen Bereich tätig ist oder als Psychologe arbeitet, greift nicht nur auf seine fachlichen Kenntnisse zurück, die er während seines Studiums erworben hat, denn auch die persönliche Menschenkenntnis ist ein wichtiger Indikator zur Einschätzung des Gegenübers. Üblicherweise nehmen Menschen mit psychischen oder sozialen Schwierigkeiten die Hilfe eines Psychologen oder Psychotherapeuten in Anspruch. In einem ersten Gespräch können sich Psychologe und Patient kennenlernen. Auf beiden Seiten entscheidet unter anderem die Menschenkenntnis darüber, ob es zu einer Zusammenarbeit kommt. Denn nur wenn beide Parteien das Gefühl haben, miteinander arbeiten zu können, hat die Therapie Aussicht auf Erfolg.

Weiter lesen

Charaktertypen und –typologien

Der Begriff Charakter wurde schon in der Ethik des Philosophen Aristoteles geprägt und wird im Allgemeinen mit der Persönlichkeit eines Individuums gleichgesetzt. In der Psychologie versteht man hierunter die persönlichen Kompetenzen eines Menschen, die als Basis für dessen moralisches Handeln dienen und gleichzeitig seine Persönlichkeit maßgeblich prägen. In der Gegenwart befassten sich verschiedene Wissenschaftler mit dem Charakter und definierten diesen als den Faktor, der über die Lebensführung entscheidet. Emotionale Intelligenz ist ein Stichwort, das in diesem Zusammenhang immer wieder fällt. So gelten Selbstkontrolle und Empathie als zentrale Pfeiler eines guten Charakters.

Weiter lesen

Psychologie Definition

Definitionen haben in der Wissenschaft einen hohen Stellenwert und beschreiben Begrifflichkeiten grundlegend, so dass eine einheitliche Beschreibung existiert. In der Definition der Psychologie heißt es im Allgemeinen, dass es sich hierbei um eine empirische Wissenschaft handelt, die sich dem menschlichen Verhalten und Erleben widmet. Der Begriff leitet sich von dem griechischen Wort Psyche ab, das im Deutschen mit Seele oder Gemüt übersetzt werden kann. Demnach ist die Seele der zentrale Gegenstand der Psychologie.

Weiter lesen

Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.