Was ist Intelligenz?

Der Begriff Intelligenz ist den meisten Menschen bekannt und wird als Gesamtheit aller geistigen Fähigkeiten verstanden. Das lateinische Wort intellegere, das im Deutschen mit verstehen übersetzt werden kann, bildet den Ursprung und kommt der heutigen Bedeutung schon sehr nahe. Die geistigen Fähigkeiten eines Individuums werden dementsprechend gemessen beziehungsweise zusammengefasst.

Definition Intelligenz in der Psychologie

Die Intelligenz ist allerdings nicht nur ein allgemeinsprachlicher Begriff, sondern ist Gegenstand der professionellen Psychologie. Die kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen wird als Intelligenz definiert, wobei diese die Gesamtheit aller kognitiven Fähigkeiten zusammenfasst. Gleichzeitig existiert keine einheitliche Definition der Intelligenz, so dass es in einem gewissen Maße Auslegungssache ist, was zur Intelligenz gehört.

Die allgemeine und auch die differentielle Psychologie widmen sich der Intelligenz und gehen auf diese als psychologisches Phänomen ein. Für die Neuropsychologie ist diese ebenfalls von Interesse. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Intelligenz gleichermaßen in der kognitiven Psychologie und Hirnforschung thematisiert wird. Die Erkenntnisse, die die entsprechenden Forschungsprojekte zutage fördern, sind außerdem für den Bereich der künstlichen Intelligenz sowie für die Entwicklungspsychologie relevant. Die Entwicklung der Intelligenz sowie ihre individuellen Ausprägungen sind wichtige Teilbereiche der heutigen Psychologie.

Was ist Intelligenz?

Trotz der Definition der Intelligenz, stellt sich für viele Menschen die Frage, was sich genau dahinter verbirgt. Auf die Frage, was Intelligenz ist, kann es jedoch keine pauschale Antwort geben. Grundsätzlich sind alle geistigen Fähigkeiten eines Individuums Ausdruck dessen individueller Intelligenz. Die differenzielle Psychologie versucht den Begriff Intelligenz anhand verschiedener Intelligenztheorien zu beschreiben. Es existieren diverse Modelle, so dass eine einheitliche Definition nicht so einfach möglich ist. Wer wissen will, was Intelligenz ist, sollte sich daher vor allem mit den einzelnen Formen der Intelligenz auseinandersetzen.

Formen von Intelligenz

Laien sprechen oftmals verallgemeinernd von der Intelligenz, doch Experten differenzieren diesbezüglich stark. In der Psychologie existieren einige Theorien, die von sogenannten multiplen Intelligenzen ausgehen. Besonders bekannt sind in diesem Zusammenhang die emotionale, fluide und auch soziale Intelligenz. Die interpersonale oder auch soziale Intelligenz beschreibt die kognitive Fähigkeit, sich in seine Mitmenschen hinein zu versetzen, und ist in einem gewissen Maße Grundlage für eine Teilhabe an der Gesellschaft. Während die emotionale Intelligenz die Gefühlswelt in den Mittelpunkt stellt und sich als Fähigkeit, Emotionen angemessen wahrzunehmen und zu beurteilen, definieren lässt, geht es bei der fluiden Intelligenz um das logische Denken und Problemlösen.

Intelligenztest

In vielen Zusammenhängen gilt es, die Intelligenz eines Menschen zu messen, was sich im Allgemeinen als große Herausforderung erweist. Üblicherweise wird dabei auf spezielle Intelligenztests zurückgegriffen, die auf standardisierten Methoden und Verfahren basieren und den IQ (Intelligenzquotient) ermitteln. Die Wissenschaft hat in den vergangenen Jahren vielfältige Intelligenztests hervorgebracht, die sich entweder der allgemeinen Intelligenz des Testkandidaten oder auch einzelnen kognitiven Fähigkeiten widmen.

Tags:,