Was ist Persönlichkeit?

Das Verhalten eines Menschen ist die Summe aller äußerlich sichtbaren Äußerungen und Handlungen, denn die individuelle Persönlichkeit spielt in diesem Zusammenhang ebenfalls eine zentrale Rolle. Die Psychologie befasst sich unter anderem auch mit dem Begriff Persönlichkeit, der als Gesamtheit aller Charaktereigenschaften eines Menschen definiert werden kann. Darüber hinaus hat auch das jeweilige Temperament starken Einfluss auf die Persönlichkeit.

Definition des Begriffs Persönlichkeit in der Psychologie

Die Psychologie tut sich mehr oder weniger schwer mit einer wissenschaftlichen Definition des Begriffs Persönlichkeit. So existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Beschreibungen. Im Allgemeinen lässt sich jedoch sagen, dass die Persönlichkeit als höchst individuelles, „dynamisches Ordnungssystem“ bezeichnet werden kann. Denkmuster sowie individuelles Wissen und Können haben maßgeblichen Einfluss auf die Persönlichkeitseigenschaften eines Menschen, unterliegen aber auch einem stetigen Wandel. Jeder Mensch entwickelt sich somit im Laufe seines Lebens weiter und lernt unter anderem aus Fehlern.

Die individuelle Persönlichkeit ist demnach kein statisches Konstrukt, sondern die Gesamtheit aller Eigenschaften, die selbstverständlich veränderlich sind. Der Mensch reagiert schließlich auf seine Umwelt. Jedes Individuum verhält sich also seiner Wahrnehmung, Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten entsprechend. Die Persönlichkeit erweist sich immer wieder als interessantes Feld innerhalb der Psychologie und hat unter anderem renommierte Wissenschaftler wie Ludwig Klages, William Stern, Robert Heiß und Gordon Allport beschäftigt. Die Forschungen haben gezeigt, dass vor allem die ersten Lebensjahre, also die Kindheit und Jugend, prägend für die Ausbildung der individuellen Persönlichkeit sind. Im Erwachsenenalter lassen sich grundlegende Verhaltensweisen nur noch schwer verändern. Wer eine entsprechende Verhaltenstherapie macht oder anderweitig hart an sich arbeitet, kann aber zu jedem Zeitpunkt Einfluss nehmen und sich weiterentwickeln.

Persönlichkeit entwickeln

Schon die Definition des Begriffes Persönlichkeit erweist sich immer wieder als Herausforderung, da im Laufe der Geschichte zahlreiche Psychologen den Versuch unternommen haben, in Worte zu fassen, was die Persönlichkeit eines Menschen ausmacht. Ein spannendes Gebiet der Psychologie der Persönlichkeit ist dabei die Persönlichkeitsentwicklung, die für Experten und Laien gleichermaßen von Interesse sein kann.

Die Psychologie geht grundsätzlich davon aus, dass die Persönlichkeitsentwicklung in der Kindheit und Jugend stattfindet. Das soziale Umfeld übt großen Einfluss aus, während zudem auch persönliche Erfahrungen prägend sind. Individuelle Charaktereigenschaften und Veranlagungen sind ebenfalls Aspekte, die für die Persönlichkeitsentwicklung von Bedeutung sind.

Wer seine eigene Persönlichkeit aktiv weiterentwickeln möchte und an sich selbst arbeiten will, stellt im Allgemeinen fest, dass es ein äußerst schwieriges Unterfangen ist, wesentliche Veränderungen der Persönlichkeit zu erreichen. Dies untermauert auch die allgemeine Ansicht der Psychologie, die beispielsweise bei Persönlichkeitsstörungen die Notwendigkeit einer langfristigen Psychotherapie sieht. Gleichzeitig können persönliche Erfahrungen eine Persönlichkeit auch recht kurzfristig nachhaltig beeinflussen.

Persönlichkeitsstörungen als Gegenstand psychologischer Untersuchungen

Eine gewisse Weiterentwicklung der Persönlichkeit findet stetig statt, denn das Leben ist ein dynamischer Prozess. Große Veränderungen in der Persönlichkeitsstruktur finden dahingegen kaum noch statt. Im Allgemeinen ist dies auch nicht notwendig, doch im Falle ernsthafter Persönlichkeitsstörungen besteht durchaus Handlungsbedarf.

Wenn das individuelle Erleben und Verhalten gestört ist, spricht man in der Psychologie von einer krankhaften Persönlichkeitsstörung. Diese kann sich unter anderem anhand einer starken Unflexibilität oder Unangepasstheit zeigen. Aber auch wenn einzelne Merkmale äußerst stark ausgeprägt sind und das ganze Sein des Individuums dominieren, handelt es sich um eine Störung der Persönlichkeit. Psychologen differenzieren in diesem Zusammenhang zwischen emotional instabilen, dissozialen, schizoiden, paranoiden, ängstlichen, narzisstischen, abhängigen, histrionischen, zwanghaften und passiv-aggressiven Persönlichkeitsstörungen. Darüber hinaus können auch kombinierte Persönlichkeitsstörungen und Persönlichkeitsentwicklungsstörungen auftreten.

Persönlichkeitsstörungen erweisen sich demnach als interessantes Gebiet der Psychologie und werden in einem Fernstudium Psychologie ebenso wie in einem klassischen Psychologie-Studium ausführlich behandelt.

Abgrenzung Charakter und Persönlichkeit

Eine klare Differenzierung zwischen den Begriffen Persönlichkeit und Charakter erweist sich in der Praxis als sehr schwierig. Dies ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass es sich bei Charakter um eine ältere Fachbezeichnung für den heute gebräuchlicheren Ausdruck Persönlichkeit handelt. Gewissermaßen handelt es sich demnach um Synonyme, die dasselbe meinen.

Wenn es um die Beschreibung der Individualität eines Menschen geht, spricht die Psychologie heute also von der Persönlichkeit, die die jeweiligen einzigartigen psychischen Eigenschaften des Individuums zusammenfasst. Mittlerweile kommt der Begriff Charakter in der modernen Psychologie wieder vermehrt zum Einsatz. Dabei geht es dann jedoch nicht um die gesamte Persönlichkeit eines Menschen, sondern dessen spezielle persönliche Kompetenzen, die ein moralisches Verhalten ermöglichen. Folglich ist der Charakter untrennbar mit der Moral eines Individuums verbunden.

Persönlichkeitsmerkmale in der Psychologie

In Zusammenhang mit der Persönlichkeit geht die Psychologie unter anderem auf die Persönlichkeitsmerkmale eines Individuums ein. Grundsätzlich werden zahlreiche Persönlichkeitseigenschaften unterschieden, um ein möglichst genaues Bild von der Persönlichkeit eines Menschen zu zeichnen. Die grundlegenden Eigenschaften, die im Zuge dessen betrachtet werden, sind unter anderem:

  • Gehemmtheit oder Erregbarkeit
  • Feindseligkeit oder Versöhnlichkeit
  • Stimmungslage

Weiterhin lassen sich beispielsweise die Introversion-Extraversion und Emotionalität den Persönlichkeitsmerkmalen zuordnen. Das bestehende Selbstkonzept, die Interessen und Einstellungen sowie die Wertorientierung machen die Eigenschaften einer individuellen Persönlichkeit ebenfalls aus, so dass die enorme Komplexität dieses Bereichs deutlich wird. Die Persönlichkeitspsychologie unternimmt zwar den Versuch, die Individualität eines Menschen wissenschaftlich zu definieren, doch in Anbetracht der unzähligen Faktoren und Feinheiten ist es praktisch unmöglich, eine Persönlichkeit allumfänglich zu beschreiben und auf bestimmte Merkmale zu reduzieren.

Kurs zur Persönlichkeit / Persönlichkeitstrainer: Fernstudium Persönlichkeitstraining

Tags:,