Fernstudium Mentaltrainer ausbildung

Das Fernstudium Mentaltrainer ausbildung, bei dem es sich um kein Studium im eigentlichen Sinne, sondern einen Fernkurs handelt, wird an einigen Fernschulen angeboten und richtet sich vor allem an Menschen, die Interesse an der Psychologie haben und zugleich nach Wegen suchen, die Leistungsfähigkeit zu steigern. Egal, ob man nun den eigenen Erfolg steigern will oder als Mentaltrainer anderen Menschen dabei behilflich sein möchte, ihre Potenziale auszuschöpfen, von einem Fernkurs in Mentaltraining kann man stets profitieren.

Die Ausbildung zum Mentaltrainer

Die Ausbildung zum Mentaltrainer weckt folglich bei vielen Menschen Interesse und kann das eigene Leben in privater und auch beruflicher Hinsicht beeinflussen. Besonders geeignet ist ein solcher Lehrgang für Berufserfahrene aus dem medizinischen, pflegerischen, sozialen und therapeutischen Bereich. In der Beratung, der Pädagogik sowie dem Sozial- und Gesundheitswesen hat man tagtäglich mit den unterschiedlichsten Menschen in ganz individuellen Lebenssituationen zu tun. Diese Erfahrung ist für angehende Mentaltrainer überaus wertvoll. Die fachliche Kompetenz in Sachen Mentaltraining wird im Zuge der Ausbildung vermittelt, die sich je nach Lehrgang und Anbieter unter anderem den folgenden Inhalten widmet:

  • Grundlagen des Mentaltrainings
  • Neurologie und Visualisierung
  • Entspannungstraining
  • Wahrnehmung
  • Kommunikation
  • Sprechtraining
  • Stressmanagement
  • Angstbewältigung

Je nach Anbieter kann die Dauer dieser Weiterbildung zwischen mehreren Tagen und mehreren Monaten liegen. Auch die Kosten betreffend zeigt sich eine große Bandbreite, weshalb es wichtig ist, vorab Informationen zu sammeln und das etwaig verfügbare Informationsmaterial anzufordern. Anhand dieser Unterlagen kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen und feststellen, ob die Ausbildung den eigenen Vorstellungen entspricht.

Per Fernkurs zum Mentaltrainer

Im Bereich der Mentaltrainer-Ausbildungen sind verschiedene Bildungseinrichtungen aktiv, so dass Interessierten mehrere Anbieter zur Auswahl stehen. Eine Auswahl muss man auch hinsichtlich der Lernform treffen, weil diesbezüglich ebenfalls eine gewisse Bandbreite existiert. Besonders attraktiv wirkt ein Fernstudium Mentaltrainer auf Berufstätige, die sich berufsbegleitend eingehend mit dem Mentaltraining befassen möchten. Insbesondere dann, wenn man so eine zusätzliche Qualifikation erlangen will, die man später beispielsweise im Personalwesen oder in der internen Aus- und Weiterbildung des Unternehmens einsetzen will, macht es Sinn, neben dem Beruf einen Fernkurs zu belegen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium Psychologie wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Gibt es das Fernstudium zum Diplom-Mentaltrainer?

Nicht selten werden auch Fernstudien mit dem Ziel Diplom-Mentaltrainer angeboten, so dass der Eindruck entsteht, es handele sich um ein akademisches Studium mit Diplom-Abschluss. Dem ist allerdings nicht so, denn Fernkurse im Bereich Mentaltraining führen zu keinem akademischen Grad. Bei dem betreffenden Diplom handelt es sich dann um einen internen Abschluss des betreffenden Anbieters.

Berufliche Chancen im Mentaltraining

Das Fernstudium zum Mentaltrainer eignet sich nicht nur für Menschen, die sich basierend auf dieser Qualifikation eine neue Existenz aufbauen möchten. Wer beruflich im Sozial- oder Gesundheitswesen tätig ist oder einem pädagogischen beziehungsweise therapeutischen Beruf nachgeht, weiß um die positiven Effekte eines professionellen Mentaltrainings und kann durch eine entsprechende Ausbildung adäquate Kompetenzen aufbauen. Darüber hinaus ergeben sich für Mentaltrainer auch in der Wirtschaft interessante Beschäftigungsmöglichkeiten. Unternehmen sind von ihren Mitarbeitern abhängig und haben somit ein großes Interesse daran, dass diese ihre Leistungsfähigkeit für die Firma einsetzen. Strategien des Mentaltrainings können mitunter einen wichtigen Beitrag dazu leisten, weshalb das Mentaltrainer-Fernstudium insbesondere für Personaler perfekt geeignet ist.

Das Gehalt als Mentaltrainer

Finanzielle Aspekte spielen trotz Idealismus und Interesse am Thema natürlich eine große Rolle, denn man muss schließlich seinen Lebensunterhalt erwirtschaften. Genaue Angaben zum Gehalt als Mentaltrainer gibt es jedoch nicht, so dass das Einkommen stets stark vom Einzelfall abhängt. Diese Situation ist vor allem darin begründet, dass das Fernstudium üblicherweise als zusätzliche Qualifikation gesehen wird. Eine reine Anstellung als Mentaltrainer/in ist eher unüblich. Für all diejenigen, die sich beruflich ausschließlich aufs Mentaltraining konzentrieren möchten, bedeutet dies daher oftmals den Weg in die Selbständigkeit. Wie hoch der Verdienst ausfällt, ist dabei äußerst unsicher, da man selbständig tätig ist und somit nur dann Geld verdient, wenn man Klienten betreut.

Wie funktioniert Mentaltraining?

Noch bevor es um die Auswahl einer bestimmten Mentaltrainer-Ausbildung geht, stellt sich interessierten Laien die Frage, wie Mentaltraining funktioniert. Wer bislang keine Erfahrungen im Coaching-Umfeld oder psychologischen Bereich gesammelt hat, sollte sich erst einmal einlesen und grundlegend mit dem Thema Mentaltraining befassen, denn nur wer selbst davon überzeugt ist, kann auch andere Menschen an den positiven Effekten des Mentaltrainings teilhaben lassen.

Das Mentaltraining zielt darauf ab, die psychische und physische Leistungsfähigkeit zu steigern. Diesen Wunsch haben wohl die meisten Menschen, doch oftmals stoßen sie rasch an ihre vermeintliche Belastungsgrenze. Dass man zu mehr fähig ist als man zunächst annimmt, zeigt sich spätestens in Extremsituationen. Die vorhanden Potenziale im Alltag zu nutzen, gelingt dahingegen oftmals nicht. Genau hier kommt das Mentaltraining ins Spiel, das im Unterbewusstsein ansetzt und auf psychologische Methoden zurückgreift. Die Visualisierung ist dabei der Schlüssel zum Erfolg des mentalen Trainings. Indem man verschiedene Situationen gedanklich durchspielt, kann man für die Realität trainieren und auf diese Art und Weise sein Potenzial in der realen Situation besser nutzen.

In welchen Bereichen wird das Mentaltraining eingesetzt?

Die Einsatzmöglichkeiten für mentales Training sind praktisch grenzenlos, doch in einigen Bereichen spielt das Mentaltraining eine besonders große Rolle. Dies trifft unter anderem auf den Sport zu, schließlich geht es hier in besonderem Maße um eine optimale Leistungsfähigkeit. An erster Stelle steht dabei natürlich das körperliche Training, wobei die psychische Komponente nicht unterschätzt werden darf. Im Wettkampf stehen die Sportler unter enormen Druck und müssen zugleich alles um sich herum ausblenden können, um ihre Leistungen bestmöglich abrufen zu können. Das Mentaltraining kann eine gute Vorbereitung sein und erweist sich daher immer wieder aufs Neue als wichtige Säule der Sportpsychologie.

Neben dem Sport ist auch die klinische Psychologie ein wichtiges Anwendungsgebiet des Mentaltrainings. Insbesondere wenn es um die Behandlung psychosomatischer Begleiterkrankungen von körperlichen Erkrankungen geht, ist die Akzeptanz von mentalem Training im Vergleich zu psychotherapeutischen Angeboten deutlich höher.

Das mentale Training kommt darüber hinaus auch vielfach im Coaching-Bereich zum Einsatz. Viele Menschen wünschen sich ein besseres Stressmanagement oder auch die Förderung der eigenen Kreativität. Im Bereich des mentalen Trainings hält der Psychomarkt hier vielfältige Angebote bereit. Auch all diejenigen, die Mentaltrainer werden wollen und zu diesem Zweck beispielsweise eine Ausbildung per Fernstudium ins Auge fassen, sollten folglich bedenken, dass es zum Teil erhebliche Unterschiede gibt.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/515 ratings