Weiterbildung Psychologie

Weiterbildung PsychologieWer sich im Bereich Psychologie weiterbilden möchte, hat leichtes Spiel, denn die Angebote der verschiedenen Institute sind äußerst vielfältig und umfassen die verschiedensten Bereiche. Eine Auswahl der verschiedenen Veranstaltungen von Hochschulen haben wir ihnen hier schon vorgestellt. An dieser Stelle möchten wir aber nochmal genauer auf psychologische Weiterbildungen eingehen und einige davon expliziter beleuchten:

Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifikation

Wie lang ihre Weiterbildung genau dauert, hängt prinzipiell von der Hochschule oder dem Institut ab, an dem Sie die Ausbildung absolvieren. So gibt es kurzfristige Angebote, die nur ein 1-2-tägiges Seminar umfassen, die meisten Kurse dauern in der Regel aber um die 16 Monate. Häufig wird dabei angegeben, dass die Lerninhalte mit etwa 4-6 Stunden wöchentlich zu schaffen sind, so dass sich die Weiterbildung gut neben dem Beruf absolvieren lässt. Thematisch gibt es eine große Auswahl an Seminaren, die von den Interessenten belegt werden können. In diesem Rahmen sollten auch immer die Studienvoraussetzungen beachtet werden, da sich die verschiedenen Kurse auch häufig an unterschiedliche Zielgruppen richten. Im Folgenden wollen wir ihnen zwei Kurse, die sich gut für eine psychologische Ausbildung oder Weiterbildung eignen, näher vorstellen:

Weiterbildung Praktische Psychologie

Der Lehrgang Praktische Psychologie richtet sich insbesondere an all diejenigen, die vielleicht schon eine Arbeit im sozialen Umfeld haben und sich im Bereich Psychologie weiterbilden möchten. Folgende Inhalte werden in diesem Kurs beispielsweise vermittelt:

  • Allgemeine Psychologie (z.B. Wahrnehmung, Denken, Erinnern)
  • Persönlichkeitspsychologie (z.B. Geistige Gesundheit, Theorien, Minderwertigkeitsgefühl und Kompensation)
  • Kritische Lebensereignisse und deren Bewältigung (z.B. Ängste, Phobien, Krisen)
  • Psychische Störungen (z.B. Neurosen, Demenz, Verhaltenstherapien)
  • Entwicklungspsychologie (z.B. Entwicklungsprinzipien, Erwachsenenalter, Hochbegabte Kinder)
  • Sozialpsychologie (z.B. Kommunikation und Interaktion, Normen, Sexualität)
  • Parapsychologie (z.B. Träume, Parapsychologische Erscheinungen, wissenschaftliche Versuche)

Der Kurs Praktische Psychologie kann dabei grundsätzlich von allen Interessenten auch ohne Vorkenntnisse belegt werden.

Psychologischer Psychotherapeut Weiterbildung

Eine weitere Möglichkeit zur psychologischen Weiterbildung ist die Ausbildung im Bereich Klinische Psychologie zum Psychologischen Psychotherapeuten bzw. zum Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten. Es liegen jedoch im Gegensatz zu anderen Weiterbildungen schärfere Zulassungskriterien vor, da hier ausgebildete Psychologinnen und Psychologen mit einem Diplom- oder Master-Abschluss die Zielgruppe sind. In beiden Fällen muss zudem das Fach Klinische Psychologie im Studium gelehrt worden sein, was im Fernstudium Psychologie häufig leider nicht der Fall ist (nähere Informationen dazu hier).

Weiterbildung zum Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten

Darüber hinaus muss die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten oder zum Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapeuten laut Psychotherapeutengesetz an einer Universität oder einer Einrichtung erfolgen, die die staatliche Anerkennung für Psychotherapie aufweist. Wer also nach seinem Studium eine Anmeldung zu dieser Ausbildung plant, sollte sich darüber informieren, ob bzw. wo die Ausbildung als Fernstudium angeboten wird.

Diese dargestellten 2 bzw. 3 Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Psychologie sind nur ein Bruchteil dessen, was auf dem Markt der Weiterbildungen alles belegt werden kann. Was nun genau für einen in Frage kommt, hängt dabei nicht nur von den persönlichen Vorlieben ab, z.T. müssen auch bestimmte Voraussetzungen von den Bewerbern erfüllt werden.

Fernstudium Psychologie als Weiterbildung

In Zusammenhang mit einer Weiterbildung fällt die Wahl nicht selten auf ein Fernstudium Psychologie, das an einigen Hochschulen mit dem Bachelor oder Master abgeschlossen werden kann. Berufsbegleitend können angehende Psychologen so studieren und sich parallel zu ihrer Berufstätigkeit psychologisches Fachwissen aneignen. In Ermangelung der klinischen Psychologie ist eine Karriere als psychologischer Psychotherapeut allerdings nicht so einfach möglich. Wenn es aber vor allem um die Anwendung der Psychologie in der Wirtschaft geht, kann ein Fernstudium Wirtschaftspsychologie die richtige Wahl sein.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Ausbildung Psychologie ohne Studium

Für all diejenigen, die zunächst nach einer grundlegenden Qualifizierung im psychologischen Bereich suchen, stellt sich die Frage, ob auch eine Ausbildung Psychologie ohne Studium möglich ist. Wer die Voraussetzungen für ein akademisches Studium nicht erfüllt oder aus anderen Gründen von einem Hochschulbesuch absieht und zugleich ein großes Interesse an der Psychologie mitbringt, hat durchaus einige Möglichkeiten. Dazu gehört eine Weiterbildung beispielsweise per Fernkurs neben dem Beruf. Falls es eine Psychologie-Ausbildung sein soll, können sich mitunter die nachfolgenden Optionen ergeben:

  • Heilpraktiker für Psychotherapie
    Eine interessante Alternative zum Psychologie-Studium kann die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie sein. Die Ausbildung ist allerdings nicht gesetzlich geregelt und führt auch zu keiner Approbation. Stattdessen müssen sich Heilpraktiker für Psychotherapie einer amtsärztlichen Überprüfung unterziehen, um praktizieren zu dürfen.
  • Psychologischer Berater
    Wenn es um eine Ausbildung im psychologischen Bereich geht, stößt man häufig auf den psychologischen Berater. Dieser fungiert mehr oder weniger als Coach und verfügt über keine gesetzliche geregelte Ausbildung.
  • Fachgesundheits- und Krankenpflege in der Psychiatrie
    Die Ausbildung zur Fachkrankenschwester beziehungsweise zum Fachkrankenpfleger für Psychiatrie ist landesrechtlich geregelt und präsentiert sich als berufliche Weiterbildung für Fachkräfte aus der Gesundheits- und Krankenpflege.

Bei näherer Betrachtung dieser Angebote zeigt sich, dass es sich um keine klassischen Berufsausbildungen handelt. Stattdessen sind diese vermeintlichen Ausbildungen Fortbildungen, die sich durchaus auch berufsbegleitend absolvieren lassen. Wer nach einer klassischen Berufsausbildung für Psychologie sucht, wird also mitunter enttäuscht werden und sollte beispielsweise über den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers oder Altenpflegers als grundlegende Qualifikation nachdenken.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/516 ratings