Fernstudium Montessori-Pädagogik

Das Fernstudium Montessori-Pädagogik kommt einerseits als pädagogischer Fernlehrgang daher und konzentriert sich andererseits auf das Konzept von Maria Montessori. Diese begründete zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine eigene Pädagogik, die vor allem auf Freiarbeit und offenem Unterricht basiert. Die pädagogischen Fachkräfte sollen hier lediglich Randfiguren sein und eine größtmögliche Eigenständigkeit der Kinder und Jugendlichen im Rahmen des Lernprozesses zulassen. In der Montessori-Pädagogik arbeitet man folglich getreu dem Motto „Hilf mir, es selbst zu tun“.

Auf den ersten Blick gibt es in der Montessori-Pädagogik für pädagogische Fachkräfte wenig zu tun, weil diese vor allem unterstützend eingreifen und den Kindern ansonsten maximale Freiheiten bieten sollen. Nichtsdestotrotz bedarf es einer einschlägigen Qualifikation, die ebenfalls sehr frei erfolgen kann, indem man ein Fernstudium Montessori-Pädagogik absolviert.

Interessierte sollten sich vorab eingehend informieren und genau wissen, worauf sie sich einlassen, um die richtige Entscheidung für oder auch gegen das Fernstudium Montessori-Pädagogik treffen zu können. Das kostenlose Informationsmaterial der verschiedenen Anbieter, das man unverbindlich anfordern kann, bietet hier eine gute Orientierung und eignet sich bestens als Basis für die Recherche.

Das Fernstudium Montessori-Pädagogik

Das Fernstudium Montessori-Pädagogik führt zu keinen akademischen Grad und ist richtigerweise eher als Fernkurs zu bezeichnen. Per Fernunterricht erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die Lehren der Montessoripädagogik und können auf diese Art und Weise neben dem Beruf und/oder der Familie in die Welt der alternativen Pädagogik nach Maria Montessori eintauchen.

Das grundlegende Konzept sieht vor, Kinder als eigenständige Persönlichkeiten wahrzunehmen und sie in ihrer Selbständigkeit zu fördern. Maximale Freiheiten sollen dafür sorgen, dass die Kinder ihre natürliche Neugier ausleben und so einen individuellen Lerndrang entwickeln. Spezielles Montessori-Spielzeug soll diesen Prozess unterstützen und dazu beitragen, dass die Kinder ihre eigenen Erfahrungen sammeln.

Ganz ohne pädagogische Fachkräfte geht es auch in der Montessori-Pädagogik nicht, wobei hier einige Besonderheiten hervorzuheben sind. Eine dementsprechende Qualifizierung bietet beispielsweise ein Fernkurs Montessori-Pädagogik, der typischerweise die folgenden Inhalte behandelt:

  • Pädagogik
  • Didaktik
  • Montessori-Pädagogik
  • Montessori-Material
  • Rolle des Erwachsenen in der Montessoripädagogik
  • Elternarbeit
  • Kommunikation

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Das Fernstudium Montessori-Pädagogik ist kein akademisches Studium und erfordert dementsprechend keine Hochschulzugangsberechtigung. Stattdessen wird allerdings eine einschlägige Vorbildung in Form einer Berufsausbildung im Bereich Pflege, Gesundheit und Erziehung empfohlen. Strenge Zugangsvoraussetzungen existieren aber trotzdem nicht, so dass der Fernlehrgang allen Interessierten offensteht. Um dabei Erfolg zu haben, sollten diese offen, pädagogisch interessiert und sehr diszipliniert sein.

Die freie Zeiteinteilung im Fernstudium Montessori-Pädagogik sorgt für individuell schwankende Laufzeiten. In der Regel nimmt das Ganze jedoch nur ein paar Wochen in Anspruch und kommt mit Kosten von etwa 200 Euro daher. Der Fernlehrgang ist somit überschaubar und für viele Menschen eine interessante Option.

Berufliche Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten als Montessori-Pädagoge

Wer lehrend im Bereich der Montessori-Pädagogik tätig werden möchte, sollte wissen, dass eine anfängliche Anleitung stattfindet und sich die Lehrenden dann möglichst zurückziehen, um den Kindern größtmögliche Freiräume zu bieten. Dies bedeutet aber keineswegs, dass man als Montessori-Pädagoge seine Arbeit einstellt. Stattdessen nimmt man eine beobachtende Position ein und greift nur im Bedarfsfall ein. Die Kinder werden so keineswegs sich selbst überlassen, sondern sollen einfach zu mehr Selbständigkeit und Selbstvertrauen erzogen werden.

Kenntnisse der Montessori-Pädagogik können vor allem in den folgenden Bereichen zu interessanten Berufsperspektiven führen:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Freizeiteinrichtungen
  • Beratungsstellen
  • Erwachsenenbildung

Die Verdienstmöglichkeiten in der Montessori-Pädagogik lassen sich kaum pauschalisieren, so dass es auch keine konkreten Angaben zum durchschnittlichen Gehalt geben kann.

Interessierte an dem Fernstudium Montessori-Pädagogik müssen also stets eine individuell angepasste Recherche durchführen, wobei ein höheres Einkommen nach der Fernausbildung die Regel ist. Es macht sich also im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt, einen Fernlehrgang Montessori-Pädagogik zu belegen.

Wer kann besonders von dem Fernstudium Montessori-Pädagogik profitieren?

Da das Fernstudium Montessori-Pädagogik vielfach ohne besondere Voraussetzungen daherkommt, steht es eigentlich allen Interessierten offen. Wer aber darin einen Karrierebaustein sieht, sollte eine passende Vorbildung mitbringen, auf der der Montessori-Fernlehrgang aufbaut. Erzieher/innen, Lehrer/innen und andere pädagogische Fachkräfte sind hier hervorzuheben und können maximal von einer Qualifizierung als Montessori-Pädagoge profitieren.

Dadurch können sie sich für die Arbeit in einer Einrichtung mit entsprechendem Konzept wappnen oder auch für ihren Arbeitsalltag in einer anderen Einrichtung des Erziehungswesens viel mitnehmen.

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Montessori-Pädagogik?

Das Fernstudium Montessori-Pädagogik kann durchaus eine tolle Sache sein, denn per Fernunterricht kann man sich im Zuge dessen einem ganz besonderen pädagogischen Ansatz widmen. Alternativ dazu kann auch ein Fernstudium mit anderem reformpädagogischen Schwerpunkt in Betracht gezogen werden. Hier sind unter anderem die folgenden Optionen zu nennen:

  • Waldorfpädagogik
  • Freinet-Pädagogik
  • Escuela Moderna
  • Kentenich-Pädagogik

Möglicherweise kommen angehende Montessori-Pädagogen aber auch nur nicht mit dem Konzept des Fernlernens zurecht. In einem solchen Fall sollten sie einen Abendkurs, Wochenendlehrgang oder eine anderweitige Qualifizierung in Teilzeit ins Auge fassen. An Alternativen zum Fernstudium Montessori-Pädagogik mangelt es folglich nicht, weshalb Interessierte die Entscheidungsfindung nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/515 ratings